Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 21.10.2018
ESF-Halbzeitbilanz in Wuppertal
04.03.2010

ESF-Halbzeitbilanz in Wuppertal

Zur Halbzeit der aktuellen Ziel-2-Programmphase des Europäischen Sozialfonds (ESF) lädt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen arbeitspolitische Partner, Projektträger und internationale Fachleute zu einer ersten Bilanz-Konferenz am 4. März 2010 in die Historische Stadthalle nach Wuppertal ein.

In Menschen investieren und das soziale Europa stärken – das sind zentrale Leitlinien der europäischen Beschäftigungspolitik. Mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds (ESF) profitieren davon auch die Bürgerinnen und Bürger aus Nordrhein-Westfalen.

Der Europäische Sozialfonds ist eine wichtige Grundlage für die Umsetzung der Arbeitspolitik in Nordrhein-Westfalen. In unserem operationellen Programm haben wir Ansätze und Ziele mit der Kommission vereinbart und vieles wurde mittlerweile im Rahmen unterschiedlicher Programmlinien und Projekte erfolgreich umgesetzt.

Zur Hälfte der Programmlaufzeit wollen wir gemeinsam die bisher gesammelten Erfahrungen eingehender betrachten, um sie bei zukünftigen Überlegungen berücksichtigen zu können. Es sollen Beispiele für die Umsetzung präsentiert und unsere Ansätze mit arbeitsmarktpolitischen Partnern, Projektträgern und internationalen Fachleuten diskutiert werden.

Zu dieser Zwischenbilanz lade ich Sie recht herzlich ein und freue mich auf Ihren Besuch.

Karl-Josef Laumann
Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales
des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Tagungsprogramm


09.45 Uhr   Anmeldung und Begrüßungskaffee
                    

10.15 Uhr    Einführung
                   
                    Europäischer Sozialfonds und Arbeitspolitik in Nordrhein-Westfalen - Halbzeitbilanz
                    Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

                    Die Rolle des Europäischen Sozialfonds als Instrument zur Förderung von Beschäftigung
                    und Arbeit aus europäischer Sicht
                    Lenia Samuel, Stellvertretende Generaldirektorin der Generaldirektion Beschäftigung,
                    soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit

                    Moderation:
                    Bernward Brink, G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH

12.00 Uhr    Der Europäische Sozialfonds in der Praxis:
                   Träger und Teilnehmende aus unterschiedlichen Programmen und Projekten präsentieren ihre Arbeit
                   in einer Ausstellung

                    Mittagsimbiss

14.00 Uhr    vier unterschiedliche Workshops

                    Ausführliches Workshop-Programm

                    Workshop 1:
                    Fachkräfte von morgen – Ausbildungschancen für alle!

                    Moderation:
                    Dr. Hermann Buschmeyer und Christiane Siegel,
                    G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH

                    Workshop 2:
                    Beschäftigungsperspektiven in Zeiten der Krise

                    Moderation:
                    Barbara Hordt, G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH

                    Workshop 3:
                    Beschäftigung sichern – Beschäftigungsfähigkeit fördern

                    Moderation:
                    Peter Schäffer, G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH

                    Workshop 4:
                    Arbeitspolitik in der Region – Beteiligen – Verbinden – Gestalten

                    Moderation:
                    Ute Mankel, G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH


16.00 Uhr    Ende der Veranstaltung