Die WESt verstanstaltet erstmals einen Wettbewerb zur familienbewussten Personalpolitik, den Wettbewerb „Betriebsplus Familie“ - Wirtschaftspreis für die gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Teilnahme am Unternehmenswettbewerb ist noch kurzfristig möglich! Angesichts des ursprünglich engen Zeitplans und etlicher noch vorliegender Interessensbekundungen hat sich die WESt kurzfristig entschieden, die Teilnahmefrist bis zum 14. November 2008 zu verlängern. ">

Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 21.04.2018
Stichtag für den Wettbewerb „„Betriebsplus Familie“.
14.11.2008 im Kreis Steinfurt

Stichtag für den Wettbewerb „Betriebsplus Familie“: 14.11.2008

Die WESt verstanstaltet erstmals einen Wettbewerb zur familienbewussten Personalpolitik, den Wettbewerb „Betriebsplus Familie“ - Wirtschaftspreis für die gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Teilnahme am Unternehmenswettbewerb ist noch kurzfristig möglich! Angesichts des ursprünglich engen Zeitplans und etlicher noch vorliegender Interessensbekundungen hat sich die WESt kurzfristig entschieden, die Teilnahmefrist bis zum 14. November 2008 zu verlängern.
Die Bewerbung ist bewusst unkompliziert gehalten. Die Teilnahmeunterlagen enthalten eine Beispielsliste mit relevanten Themenfeldern, auf deren Hintergrund relativ flott Engagement dees Unternehmens skizziert werden kann. In einem zweiten Schritt setzen sich dann die WESt-Mitarbeiter mit den Firmen in Verbindung und klären Details in einem persönlichen Gespräch.

Die Bewertung erfolgt schließlich durch eine unabhängige Jury. Ihr gehören Günter Borowski, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Rheine an, außerdem: Benedikt Gröver, Fachdienstleiter „Kinder und Jugend“ der Stadt Ibbenbüren; Dr. Erwin Wessling, Gründer und Inhaber der Wessling GmbH in Altenberge; Martina Nötzold stellv. Vorsitzende des Landesverbandes allein erziehender Mütter und Väter und Landrat Thomas Kubendorff.

Die feierliche Preisverleihung wird am 27. November um 17.30 Uhr in Stroetmanns Fabrik in Emsdetten stattfinden.

Information bei:

Ingmar Ebhardt
info@betriebsplusfamilie.de
Tel.: 025 51 – 69 27 72
Fax: 025 51 – 69 27 79