Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 21.04.2018
Qualitätssiegel und Wettbewerbe

Positive Bilanz des Wettbewerbs familie@unternehmen.NRW

Die Fachtagung „Familie kommt an“ war der gelungene Rahmen für die Prämierung der Gewinner des Wettbewerbs familie@unternehmen.NRW. Familienminister Laschet zeichnete hier am 4. März die acht Besten der insgesamt 19 Gewinnerprojekte sowie eine Studie aus. Sie stehen beispielhaft für die Bandbreite und das hohe Niveau der Initiativen. Für drei Jahre stehen nun 3 Millionen Euro an Fördermitteln bereit, die von der Europäischen Union und vom Land Nordrhein-Westfalen für die Umsetzung der Vorhaben eingesetzt werden.

"Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise - Familienfreundlichkeit muss ein Thema der Wirtschaft bleiben. Der Wettbewerb hat dem Thema in der Wirtschaft neuen Schwung gegeben, den wir gerade in der aktuellen wirtschaftlichen Situation verstetigen müssen.“, fasste Laschet das erfreuliche Ergebnis des Wettbewerbs zusammen.

Insgesamt gab es 67 Projektanträge, von denen 19 für eine Förderung ausgewählt wurden. Darunter Beiträge zur Förderung der Familienfreundlichkeit in verschiedenen Branchen wie in der Zeitarbeit und solche, die Unternehmensverbünde aus gleichen Branchen oder an gleichen Standorten zusammenbringen. Auch gibt es innovative Ansätze, mit denen eine aktive Vaterschaft gefördert und die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege erleichtert werden soll.

Die Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frau und Integration zum Wettbewerb und zur Fachtagung "Familie kommt an" sowie die Portraits der prämierten Projekte finden Sie hier .