Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 21.04.2018
Region Münsterland

Region Münsterland

Das Münsterland zeichnet sich durch hohe Lebensqualität und eine dynamische und solide Wirtschaft aus. 
Hier sind nicht nur viele Weltmarktführer wie die auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannten Schmitz-Cargobull, Hülsta, Emsa u.v.m. zuhause. Geprägt wird das Bild von den vielen kleinen und mittleren Unternehmen u.a. im Maschinenbau, in der Chemie- oder der Textilbranche sowie in der Lebensmittelherstellung, bei der die Mehrheit der rund 530.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten der Region arbeitet. Diese von vielen Unternehmen getragene Struktur, für die auch gerne das Bild des wirtschaftlichen Tausendfüßlers gebraucht wird, sorgt für Flexibilität und Innovation. Ihre Stärke zeigte sich nicht zuletzt auch in den Krisenjahren 2008 und 2009, in denen die wirtschaftlichen Einbrüche zeitversetzt wirken und dann besser abgefangen werden konnten. Mehr noch: im Münsterland wächst seit Jahren die Zahl der Handwerksbetriebe, von unter 15.000 im Jahr 1998 auf über 17.000 im Jahr 2008. Die Arbeitslosenquote im Münsterland liegt nicht nur unter dem Bundesdurchschnitt, auch in Nordrhein-Westfalen gehört das Münsterland zu den Spitzenreitern - im positiven Sinne! Im November 2010 ist die Quote der Arbeitslosen nach Angabe der Bundesagentur für Arbeit auf 3,9 Prozent gefallen, statistisch also Vollbeschäftigung gegeben.

Mehr zum "Wirtschaftswunderland Münsterland" mit seiner Dynamik, Branchenvielfalt und seinen Wirtschaftsclustern Logistik, Wissensintensive Dienstleistungen, Ernährungsgewerbe, Maschinenbau, Innovative Werkstoffe & Ressourceneffizienz sowie Gesundheitswirtschat erfahren Sie bei den Wirtschaftsförderungen in den Städten, Gemeinden und Kreisen sowie beim Münsterland e.V.

www.muensterland-wirtschaft.de