Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 19.07.2018
Hintergrund-Infos

Hintergrund: Familienbewusste Personalpolitik

Familienbewusste Personalpolitik wird zunehmend eine wichtige Stellschraube zum Erhalt und zur Entwicklung eines qualifizierten Personalpools. Personalmarketing ohne Familienorientierung - für die Betriebe im Münsterland und an vielen anderen Stellen unseres Landes undenkbar. Unternehmer/innen und Personalleiter/innen bewegen sich da auch keineswegs auf unsicherem Terrain – nicht nur der Familienmonitor 2009 spricht deutliche Worte zu den Erwartungen in punkto Vereinbarkeit von Beruf und Familie und zum Image der Unternehmen in Deutschland.
zurück ...1 | 2 ... weiter
Familienfreundlichkeit - Erfolgsfaktor für Arbeitgeberattraktivität

Familienfreundlichkeit - Erfolgsfaktor für Arbeitgeberattraktivität

Mit der Personalmarketingstudie 2010 "Familienfreundlichkeit - Erfolgsfaktor für Arbeitgeberattraktivität" hat das Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Bedeutung von Familienfreundlichkeit im Personalmarketing untersucht. Bereits zum zweiten Mal wurden 300 Personalverantwortliche und über 3.000 Beschäftigte aus deutschen Unternehmen befragt, die Ergebnisse sprechen eine klare Sprache. (...mehr)
Familienmonitor 2009: Neben dem Staat sind auch die Unternehmen gefordert

Familienmonitor 2009: Neben dem Staat sind auch die Unternehmen gefordert

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat das Institut für Demoskopie Allensbach eine repräsentative Bevölkerungsumfrage zu Einstellungen und Lebensbedingungen der Familien durchgeführt. Ein Schwerpunkt lag wiederum auf der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Demnach sind nur 6 Prozent der Befragten der Ansicht, dass die Unternehmen hier genug tun, 78 Prozent hingegen halten ein größeres Engagement für notwendig. (...mehr)
 Familienbewusste Personalpolitik - eine Herausforderung für die Unternehmen im Münsterland

Familienbewusste Personalpolitik - eine Herausforderung für die Unternehmen im Münsterland

Zwei Nachrichten, die aufhorchen lassen. Laut einer Untersuchung des Instituts für mittelstandsorientierte Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Münster im Jahr 2008 haben erst wenige Unternehmen im Münsterland die Bedeutung einer familienbewussten Personalpolitik erkannt. (...mehr)
Familienfreundliche Personalpolitik rechnet sich

Familienfreundliche Personalpolitik rechnet sich

Familienfreundliche Personalpolitik rechnet sich betriebswirtschaftlich nicht nur in Großunternehmen, sondern auch in kleineren und mittleren Betrieben. Das belegt bereits die Studie „Familienfreundliche Maßnahmen im Handwerk“, die das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) im Jahr 2004 vorgestellt hat. Die Studie der Prognos AG zeigt anhand von Praxisbeispielen aus 18 Handwerksunternehmen aus 14 verschiedenen Gewerken die Einsatzmöglichkeiten von familienfreundlichen Maßnahmen und untersucht in diesem Zusammenhang auch ihre Kosten-Nutzen-Relationen. (...mehr)
Familienorientierte Personalpolitik – mehr als nur Teilzeit!

Familienorientierte Personalpolitik – mehr als nur Teilzeit!

Die Zahl der Veröffentlichungen zur familienbewussten Personalpolitik wächst stetig – die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eben ein „hot item“. Gleichwohl zeigen sich in der Unternehmenspraxis Informationslücken zur Vielfalt der möglichen Instrumente und ihren rechtlichen Rahmenbedingungen. Einen guten Einstieg in die Materie bietet die kostenfrei beim Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend erhältliche Broschüre „Familienorientierte Personalpolitik. Checkheft für kleine und mittlere Unternehmen.“ (...mehr)
zurück ...1 | 2 ... weiter