Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 16.07.2018
Hilfen für die Praxis

Praxis der familienbewussten Personalpolitik

Von der Idee zum wirksamen familienbewussten Personalmanagement – dieser Weg ist wahrscheinlich leichter als befürchtet und schwerer als gehofft. Hilfreich bei der Entwicklung und Einführung Ihres spezifischen Konzeptes sind sicherlich diverse Praxisberichte, Checklisten und Ratgeber. Falls Sie sich externe Beratungsunterstützung einkaufen wollen, hält das Land Nordrhein-Westfalen sogar die beiden Förderprogramme „Potenzialberatung“ und „Arbeitszeitberatung“ für Sie bereit. Also: Wann machen Sie sich mit Ihrem Unternehmen auf den Weg?
......
Familienorientierte Personalpolitik – mehr als nur Teilzeit!

Familienorientierte Personalpolitik – mehr als nur Teilzeit!

Die Zahl der Veröffentlichungen zur familienbewussten Personalpolitik wächst stetig – die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eben ein „hot item“. Gleichwohl zeigen sich in der Unternehmenspraxis Informationslücken zur Vielfalt der möglichen Instrumente und ihren rechtlichen Rahmenbedingungen. Einen guten Einstieg in die Materie bietet die kostenfrei beim Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend erhältliche Broschüre „Familienorientierte Personalpolitik. Checkheft für kleine und mittlere Unternehmen.“ (...mehr)
„Wissen die Mitarbeiter, was Sie denken?“ „Schritt für Schritt“ zum familienfreundlichen Unternehmen

„Wissen die Mitarbeiter, was Sie denken?“ „Schritt für Schritt“ zum familienfreundlichen Unternehmen

„Wissen die Mitarbeiter, wie Sie denken? Ihre Entscheidung, zu einem familienfreundlichen Betrieb zu werden, ist eine Entscheidung, die nach außen und innen kommuniziert werden muss. Vornehme Zurückhaltung ist fehl am Platze.“ - so Prof. Dr. Henner Hentze und Dipl. Betriebswirtin Doris Hinkelmann in ihrer Broschüre „Familienfreundlichkeit. Ein Gewinn für jedes Unternehmen.“ Wie Ihr Unternehmen in die Offensive gehen kann, zeigen die beiden Autoren „Schritt für Schritt“. (...mehr)

„Familienfreundlichkeit braucht Regeln!“- wie sich familienbewusste Personalpolitik umsetzen lässt

Familienbewusste Personalpolitik – da ziehen die Sozialpartner an einem Strang! Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wendet sich in seiner Broschüre „Familienbewusste Personalpolitik“ denn auch ganz gezielt an Arbeitnehmervertretungen und Unternehmens- und Personalleitungen und gibt ganz konkrete Anregungen zur Einführung betrieblicher Regelungen. (...mehr)

Potenzialberatung und Arbeitszeitberatung in NRW

Das Land NRW hat mit der Potenzialberatung und der Arbeitszeitberatung zwei arbeitsmarktpolitische Instrumente bzw. Programme aufgelegt, die – allgemein gesprochen -  Unternehmen und Beschäftigte dabei unterstützen, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen. Mehr und mehr geraten in jüngster Zeit dabei auch Beratungsprozesse in den Förderfokus, die auf die partizipative Entwicklung einer familienbewussten Personalpolitik und die Vorbereitung ihrer Umsetzung abzielen. (...mehr)
......