Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 18.10.2018
Unternehmens-Check

Checken Sie Ihr Unternehmen in punkto Vereinbarkeit von Familie und Beruf – in 10 Minuten!

Hätten Sie es gewusst? Mehr als drei Viertel der Beschäftigten, die aktuell in Elternzeit sind oder in den letzten Jahren mit Erziehungsurlaub bzw. Elternzeit Erfahrung gemacht haben, wünscht sich Angebote, um Elternzeit mit einer Teilzeitarbeit zu kombinieren. Und: die Mehrheit von nicht berufstätigen Müttern von Kindern unter 18 Jahren wäre gerne berufstätig, und zwar Teilzeit. Also: Ergreifen Sie die Chancen! Sie als Unternehmen können selbst eine Menge dafür tun, dass Familie und Beruf kein Widerspruch sind. Checken Sie Ihr Unternehmen auf Stärken und Entwicklungsbereiche in punkto Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist kein Zufall, sondern Ergebnis vorausschauender Unternehmensführung. Arbeitszufriedenheit, höhere Produktivität und die erfolgreiche Rekrutierung und Bindung qualifizierter Fachkräfte sind für drei Viertel der Unternehmen ganz handfeste Gründe für eine familienbewusste Personalpolitik. Wie gut Ihr Unternehmen hier aufgestellt ist, können Sie anhand des „berufundfamilie-Index“ sehen, den Sie selbst binnen zehn Minuten mit Hilfe eines Fragebogens ermitteln können.

Entwickelt wurden dieser Check und der dazugehörige „berufundfamilie-Index“ auf wissenschaftlicher Grundlage vom Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP) im Auftrag der berufundfamilie gGmbH – einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Seine Praxistauglichkeit hat er – so die Urheber - im Rahmen einer deutschlandweit durchgeführten repräsentativen Unternehmensbefragung unter rund 1.000 Geschäftsführern bzw. Personalverantwortlichen bewiesen. Die Ergebnisse dieser Umfrage lassen - und dies könnte auch für Ihr Unternehmen interessant sein - ein Benchmarking in punkto Familienbewusstsein zu, auch nach Größenklassen und Branchen.

Der berufundfamilie-Index bildet drei wesentliche Dimensionen betrieblichen Familienbewusstseins ab: den Dialog zwischen Unternehmensführung und Mitarbeitern, die Leistung in Form betrieblicher familienbewusster Maßnahmen sowie eine familienbewusste Unternehmenskultur. Sie bewerten selbst im Rahmen eines online-Fragebogens für Ihr Unternehmen die Ausprägung einer Reihe von Aspekten oder Faktoren in den drei genannten Dimensionen. Das dauert tatsächlich nur zehn Minuten, und die Fragen sind so gestellt, dass sie keine weiteren Unterlagen zu Hand haben müssen. Nachdem Sie das online-Formular ausgefüllt und die Selbsteinschätzung abgeschlossen haben, erscheint sofort das Ergebnis. In einem zu öffnenden pdf-Dokument erhalten Sie Ihren unternehmensspezifischen berufundfamilie-Index, und zwar im Vergleich mit allen befragten Unternehmen, mit den Unternehmen Ihrer Branche und mit den Unternehmen in Ihrer Betriebsgrößenklasse mitsamt einer Erläuterung und weiterführenden Hinweisen.

zum berufundfamilie-Index

www.berufundfamilie-index.de