Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 18.10.2018
Der neue Firmen-TÜV
AZ, 13.08.2010

Der neue Firmen-TÜV

Kreis Warendorf - Das Siegel kommt an die Wand. Klar. Aber dabei soll es nicht bleiben. Vier Unternehmen und der Kreis Warendorf als Kommunalverwaltung haben gestern das Zertifikat als familienfreundlicher Betrieb erhalten.

Die Auszeichnung ging an:

» Tischlerei Hans Rumpe, Röwekamp & Stumpe GbR (Telgte)

» Steuerberatung Senger & Kollegen (Ennigerloh)

» Göcking Konstruktion GmbH Oelde

» Bernd Münstermann GmbH (Telgte Westbevern)

» Kreisverwaltung Warendorf.

Alle fünf Unternehmen hatten sich zuvor prüfen lassen. Im gesamten Münsterland zeichnet FAMM elf Betriebe aus. „Das Gütesiegel bedeutet nicht das Ende, sondern den Start des Projektes“, unterstrich Mike Atig, Pressesprecher von FAMM.

„Wir wollen im Lauf des nächsten Jahres noch rund 50 Betriebe im Münsterland auszeichnen“, sagte Projektleiter Marcus Flachmeyer.

Magdalena Münstermann betonte in diesem Zusammenhang, dass das neue Gütesiegel nur dann Wert habe, wenn es auch gelebt werde. Deswegen sei es wichtig, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch nach Ablauf der Förderphase weiter in den Blick zu nehmen.

Dass dies gelingen wird, davon sind die Projektpartner überzeugt. Flachmeyer ergänzte: „Mit dem Siegel können die Unternehmen gut für sich werben. Das gehört in jede Stellenausschreibung und auch auf die Homepage der ausgezeichneten Betriebe.“

Die Zertifizierungskriterien wurden von FAMM entwickelt. Allen zertifizierten Betrieben ist gemeinsam, dass sie innovative Konzepte entwickelt haben, um familienfreundliche Strukturen zu schaffen.