Das Projekt „Netzwerk FAMILIE - ARBEIT - MITTELSTAND im MÜNSTERLAND – FAMM“ ist abgeschlossen. Diese Projektwebsite www.fam-muensterland.de steht weiterhin für alle Interessierten offen, sie wird allerdings nicht mehr aktualisiert.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch nach Projektabschluss für uns und unsere Partnerorganisationen ein wichtiges Anliegen. Verfolgen Sie auf unserer Homepage www.heurekanet.de, wie wir die Vereinbarkeit in der Gesundheitswirtschaft mit dem Projekt ampaq und im Maschinen- und Anlagenbau mit dem Projekt FAM²TEC voranbringen.


HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942
F: +49 251 3999 5943
E: info@heurekanet.de
FAMM Webseite am 23.01.2018
Grundlagen

......
Familien im Mittelpunkt des Interesses

Familien im Mittelpunkt des Interesses

„Immer stärker hängen Zukunft, Wohlstand und Attraktivität der Kommunen davon ab, ob es ihnen gelingt, den Familien ein lebenswertes Umfeld und berufliche Perspektiven zu bieten“, so Staatssekretärin Dr. Marion Gierden-Jülich. "Familien sind aus gutem Grund in den Mittelpunkt des Interesses gerückt, denn ein zukunftsfähiges Land braucht die Familien." (...mehr)
Lokale Bündnisse für Familie sind wirtschaftlich attraktiv

Lokale Bündnisse für Familie sind wirtschaftlich attraktiv

Dass lokale Bündnisse für Familien nicht nur ein gutes Instrument der new policy sind, sondern sich auch „rechnen“, zeigt bereits eine Studie des Familienministeriums und der Prognos AG aus dem Jahr 2006. Die Vernetzung von Kommunen, Unternehmen und freien Trägern zu einem Lokalen Bündnis für Familie bringt ihnen einen deutlichen Ertrag, der den zeitlichen und finanziellen Aufwand übersteigt. Lokale Bündnisse für Familien sind ein sehr geeigneter Rahmen für eine effektive und langfristige Vernetzung auf kommunaler und regionaler Ebene. (...mehr)

Familienfreundlichkeit ist eine kommunale Querschnittsaufgabe

Familien und Politik für und mit Familien sind mit gutem Grund in den Mittelpunkt öffentlicher Aufmerksamkeit gerückt. Der demografische Wandel – Rückgang der Kinderzahlen und Überalterung der Gesellschaft belegen das - beflügelt die Aktivitäten. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des zunehmenden Fachkräftemangels in den Unternehmen ist Familienfreundlichkeit inzwischen der Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit einer Region geworden. So sagt die Bundespolitik: „Deutschland braucht mehr Kinder in den Familien und mehr Familie in der Gesellschaft“. Familienfreundlichkeit ist also gleichermaßen Chance und Notwendigkeit für die Gesellschaft insgesamt. (...mehr)

Breites Familienbündnis für NRW

Mit einem «bundesweit einzigartigen, breiten Bündnis» aus Politik, Kommunen, Wirtschaft und Verbänden will Nordrhein-Westfalen für mehr Familienfreundlichkeit und Familiengerechtigkeit sorgen. Das Landeskabinett hat dazu ein Memorandum für familiengerechte Kommunen verabschiedet, das am 24. November 2008 in Essen im Rahmen des Kongresses „Chancen für Familien - Zukunft für Kommunen“ gemeinsam mit einer ganzen Reihe gewichtiger Bündnispartner unterzeichnet werden soll. (...mehr)
......